Neueste Meldungen:

 

26.01.2021, 14:10 Uhr

 

Wie geht es ab 1. Februar weiter?

 

In einer Pressekonferenz hat Schulministerin Gebauer heute Mittag mitgeteilt, dass die Schulen weiterhin für den Unterricht geschlossen bleiben und der Unterricht in Form des Distanzlernens bis zum 14. Februar fortgesetzt wird.

Die Regelungen zur Notbetreuung werden ebenfalls fortgestetzt.

Wir gehen davon aus, dass alle Kinder, die bislang angemeldet sind, die Notbetreuung auch weiterhin in Anspruch nehmen.

Falls Sie Ihr Kind in der Notbetreuung angemeldet haben, teilen Sie uns alle Veränderungen wie gewohnt über das Kontaktfomular mit.

22.01.2021, 14:00 Uhr

 

Bescheinigung für die Kinderkrankentage

 

Eine Bescheinigung für die Kinderkrankentage zur Vorlage beim Arbeitgeber oder bei der Krankenkasse können Sie bei Frau Fuchs im Sekretariat bekommen (Tel: 02234-911670).

14.01.2021, 12:30 Uhr

 

Zeugnisausgabe Klasse 3 und 4

 

Ab dem 28. Januar werden die Halbjahreszeugnis für die Klassen 3 und 4 ausgegeben. Diese können die Eltern ab dem 28. Januar von MONTAG bis DONNERSTAG im Sekretariat in der Zeit von 7:30 bis 12:30 Uhr abholen.

 

Mit dem Zeugnis der Klasse 4 erhalten Sie auch die Anmeldescheine und die weiteren Anmeldunterlagen für die weiterführenden Schulen.
Die Anmeldungen für die weiterführenden Schulen in Frechen beginnen ab dem 17. Februar.

Wie die Anmeldungen an den einzelen Schulen ablaufen werden, erfahren Sie über die Homepage der jeweiligen Schulen. Dort sind zum Teil schon Hinweise zu finden:

 

Gymnasium Frechen

Realschule Frechen

Hauptschule Frechen

 

 

Hinweis der Stadt Frechen vom 22.01.2021 zur Schulanmeldung:

 

Anmeldeverfahren 2021:

 

Die Anmeldungen an der Hauptschule Herbertskaul und der Realschule Frechen können aufgrund der Corona-Situation nur nach individueller Terminvergabe erfolgen.

 

Bitte lassen Sie sich telefonisch, im Sekretariat der gewünschten Schule, einen Termin geben.

 

Anmeldungszeitraum ist der 17.02. bis 05.03.2021.

 

Anmeldungen im Gymnasium montags bis donnerstags von 08:00 bis 15:00 Uhr, freitags bis 14 Uhr oder in Ausnahmefällen nach vorheriger telefonischer Vereinbarung. Bitte beachten Sie auch die gesonderten Informationen zu den Anmeldeverfahren auf der Homepage des Gymnasiums.

 

11.01.2021, 13:50 Uhr

 

Informationen zum Distanzlernen

 

Liebe Eltern, da einige Fragen aufkamen, haben wir für Sie noch einmal in Form einer allgemeinen Erklärung zusammengefasst, was unter "Distanzlernen" oder "Distanzunterricht" zu verstehen ist. Sie finden dies auf dieser Webseite im Bereich "Unterricht" unter "Distanzlernen".

 

Weiterhin erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Lernen für Ihr Kind direkt von den Lehrkräften Ihres Kindes.

07.01.2020, 20:10 Uhr

 

Notbetreuung und Distanzlernen bis 31.01.2020

 

Liebe Eltern,

wir haben Ihnen heute alle uns vorliegenden, wichtigen Informationen per Email geschickt. Informationen zum Distanzlernen bekommen Sie in den nächsten Tagen von den Klassenleitungen zugeschickt.

Falls Sie einen Platz in der Notbetreuung benötigen, kommen Sie hier zur Anmeldung.

 

Nachtrag 08.01.2021, 10 Uhr: Wenn Sie Ihr Kind über den oben genannten Weg für die Notbetreuung angemeldet haben, dann wird Ihr Kind auch berücksichtigt. Die automatische Zusammenfassung, die Sie an Ihre Email-Adresse gesendet bekommen, gilt als Anmeldebestätigung.

 

Nachtrag 08.01.2021, 13:15 Uhr

Weitere Informationen zur Organisation der Notbetreuung finden Sie auf der Seite Ganztag

06.01.2021, 15:50 Uhr

 

Voraussichtlich nur Distanzlernen bis zum 31.01.2021

 

Liebe Eltern,

 

in der Presse war zu hören, dass bis zum 31.01.2021 zwecks Kontaktreduzierung im Sinne der Pandemiebekämpfung kein Untericht in den Schulen stattfinden soll. Die Kinder sollen von ihren Lehrkräften mit Unterrichtsmaterial für das Distanzlernen versorgt werden. Eine Notbetreuung soll angeboten werden für Eltern, die Ihre Kinder nicht zu Hause betreuen können.

Wichtig: Uns liegen dazu bislang keine offiziellen, schriftlichen Informationen ("Schulmail des Schulministeriums") vor. Sobald uns diese vorliegen und wir eine entsprechende Planung aufgestellt haben, werden wir Sie über die Details der neuen Regelungen informieren.

 

Ergänzung 06.01.2021, 16:45 Uhr

 

Vorab können Sie einige Informationen aus der Pressemitteilung des Ministeriums entnehmen:

https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/ministerin-gebauer-auch-unsere-schulen-muessen-einen-beitrag-zur-eindaemmung-der

 

 

21.12.2020; 14:25 Uhr

 

Teilnahmepflicht OGS wird bis zum 31. Januar 2021 weiter ausgesetzt

 

Die Stadt Frechen hat mit geteilt, dass die Eltern aufgrund der aktuellen Situation weiterhin entscheiden können, ob sie die Kinder nach dem Unterricht an den Angeboten des Nachmittags (OGS) teilnehmen lassen möchten.

Den Brief der Stadt Frechen und das Antragsformular finden Sie hier:

21.12.2020; 14:15 Uhr

 

Unterrichtsbetrieb ab 11. Januar 2021

 

Die hohe Zahl an Neuinfektionen hat dazu geführt, dass die Präsenzpflicht für die Woche vor den Weihnachtsferien ausgesetzt wurde und die Weihnachtsferien jeweils um 2 Tage verlängert wurden.

Ob ab dem 11. Januar wieder ein "normaler" Unterricht möglich sein wird, kann heute niemand sicher sagen. Am 5. Januar werden die Chefs der Bundesländer beschließen, wie u.a. der Unterricht ab 11. Januar fortgesetzt wird. Das Schulministerium hat den Schulen heute mitgeteilt, dass hierzu bis zum 7. Januar Entscheidungen getroffen werden sollen. Ich werde Sie dann hier auf der Homepage wieder informieren.

14.12.2020, 10.30 Uhr

 

Notbetreuung für den 7. und 8. Januar 2021

 

Nach derzeitigem Stand gibt es für den 7. und 8. Januar eine Notbetreuung. Diesmal können alle Eltern, die dringenden Betreuungsbedarf haben, ihre Kinder anmelden.

Ein Formular für die Anmeldungen finden Sie hier.

Sie können das ausgefüllte Formular bis zum 22.12. in den Briefkasten der Schule werfen, über die Postmappe der Kinder uns zukommen lassen.

Eine Anmeldung per Mail ist bis zum 4. Januar auch möglich. Nutzen Sie bitte für die Anmeldung zur Notbetreuung wieder unsere Mailadresse notbetreuung@lindenschule-frechen.de.

Falls die Notbetreuung über den 8. Januar hinaus angeboten wird, werden wir Sie hier auf der Homepage informieren.

 

13.12.2020, 18:10 Uhr

 

Unterrichtsbetrieb ab 14.12. nach den Entscheidungen der Ministerpräsidenten

 

Liebe Eltern der Lindenschule,
 
heute Mittag hat es wieder weitreichende Entscheidungen für die nächsten Wochen gegeben.
Für die Schulen gab es von der Landesregierung nun den wichtigen Hinweis, dass die Eltern ihre Kinder nur zur Schule schicken sollen, wenn es keine andere Möglichkeit der Betreuung gibt. Alle zusätzlichen Kontakte sollen so weit wie möglich verhindert werden. Nur so kann es gelingen, die Ansteckungen mit dem Virus zu verringern.
Leider hat das Schulministerium den Schulen bis jetzt hierzu keine neuen Informationen geschickt.
 
Daher werden wir in der kommenden Woche
  • keine neuen Themen im Unterricht durchnehmen,

  • keine Tests oder Klassenarbeiten schreiben.

  • Die Kinder in der Schule und die Kinder zu Hause erhalten das gleiche Material zum Arbeiten.
    Wenn die Kinder in der Schule das Material fertig bearbeitet haben, gibt es kein zusätzliches neues Material, sondern die Kinder werden bis zum Ende des Schulunterrichts nur betreut. Die OGS findet im Anschluss an die normalen Unterrichtszeiten weiterhin statt.

Es ist mir bewusst, dass diese Informationen für Sie kurzfristig kommen und Sie wahrscheinlich an die Klassenleitungen schon eine Rückmeldung geschickt haben auf unsere Abfrage von Freitag. Aber in der aktuellen Situation ändern sich Entscheidungen, und manches, was gerade noch galt, ist nun hinfällig.
 
Falls Sie wegen der oben genannten Punkte nun entscheiden, dass Sie Ihr Kind lieber zu Hause behalten möchten, dann teilen Sie dies Ihrer Klassenleitung möglichst bald mit.
 
Uns als Schule ist es wichtig Sie möglichst gut zu informieren. Leider liegen uns die notwenigen Information häufig nicht, oder erst sehr spät und oft auch unvollständig vor.
 
Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern, dass alle gesund bleiben und gut durch diese besonderen Zeiten kommen.
 
 
Herzliche Grüße

Martin Koenen

 

11.12.2020, 15:40 Uhr

 

Aufhebung der Präsenzpflicht für den Unterricht und Verlängerung der Weihnachtsferien

 

Wie das Schulministerium heute Nachmittag mitgeteilt hat, wird den Eltern ab Montag freigestellt, ob sie ihre Kinder bis zum Beginn der Weihnachtsferien zur Schule schicken oder an Arbeitsmaterialien zu Hause arbeiten lassen (Distanzlernen).

Bitte teilen Sie zur weiteren Planung per Mail bis Sonntag 16 Uhr den Klassenleitungen mit, ob Ihr Kind weiterhin zur Schule kommt oder zu Hause lernen wird.

Alle Eltern wurden hierüber bereits per Mail informiert.

 

Die Weihnachtsferien werden bis zum 10. Januar verlängert. Am 7. und 8. Januar soll eine Notbetreuung stattfinden. Informationen hierzu folgen noch.

10.12.2020

 

Bitte mitgeben: Ersatzmasken für die Kinder

 

Liebe Eltern, bitte geben Sie den Kindern immer Ersatzmasken mit. Die Masken der Kinder verschmutzen schnell, und oft vergessen oder verlieren Kinder ihre Maske. Daher bitten wir Sie, dass Sie Ihrem Kind immer mindestens eine Ersatzmaske mitgeben, am besten an einem festen Platz im Ranzen. Bitte denken Sie auch daran, die Masken regelmäßig zu waschen, sonst verlieren sie ihre Schutzwirkung. Vielen Dank!

24.11.2020, 17:30 Uhr

 

vorgezogener Beginn der Weihnachtsferien

 

Das Schulministerium hat mitgeteilt, dass die Weihnachtsferien für die Kinder bereits am Freitag, dem 18. Dezember beginnen. An den beiden Tagen Montag, 21.12. und Dienstag 22.12. wird es eine Notbetreuung geben. Hierzu werden Sie in den nächsten Tagen eine Abfrage zum Betreuungsbedarf erhalten.

Der Unterricht am 18. Dezember endet um 10.45 Uhr. Anschließend findet die OGS wie gewohnt statt.

 

Ergänzung 02.12.2020, 17:00 Uhr:

 

Notbetreuung

 

Das Schulministerium hat festgelegt, dass die Kinder, die an der Notbetreuung teilnehmen, den ganzen Tag eine Maske tragen müssen. Außerdem gilt für alle Kinder untereinander ein Mindestabstand von 1,5 Metern.

Die Notbetreuungszeiten richten sich nach den Unterrichts- und OGS-Zeiten. Nur Kinder, die in der OGS angemeldet sind können bis maximal 16 Uhr in der Notbetreuung bleiben. Alle anderen Kinder können nur bis zum Ende der regulären Unterrichtszeit in der Notbetreuung bleiben.

Die Teilnahme an der Notbetreuung ist freiwillig.

Die Kinder können auch an nur einem Tag an der Notbetreuung teilnehmen.

 

29.10.2020, 8:45 Uhr; aktualisiert 24.11.2020

 

Das Infektionsgeschehen wirbelt aktuell viele Planungen durcheinander. Daher gibt es einige kurzfristige Absagen von Veranstaltungen:

 

Die Mitgliederversammlung des Fördervereins am 2.11.2020 entfällt. Wann und wie die Veranstaltung nachgeholt wird, teilt der Fördervein über unsere Homepage noch mit.

 

Die Theaterfahrt der Schule am 25.11.2020 findet ebenfalls nicht statt.

 

Die schulärztlichen Untersuchungen im Januar 2021 für die Schulneulinge entfallen.

Bei Kindern mit besonderem Förderbedarf und bei Kindern, die auf Antrag eingeschult werden sollen und bei Kindern, bei denen über eine mögliche Rückstellungen gesprochen wurde, findet eine Untersuchung bei der Schulärztin in Bergheim statt. Die Einladungen hierzu werden direkt vom schulärztlichen Dienst an die Eltern verschickt.
Ergänzung: Für die oben beschriebenen Kinder haben wir in den Anmeldegesprächen über die schulärztliche Untersuchung gesprochen, ob diese für weitere Entscheidungen wichtig.

Für alle anderen Eltern stellt die Absage der Untersuchunge keinen weiteren Handlungsbedarf dar. Auch die Aufnahme in die Schule ist davon nicht abhängig.

 

Die Kurse der Musikschule finden nun doch statt im Monat November. Dies betrifft die Angebote der Musikschule in der Lindenschule als auch in der Musikschule selber.

 

23.10.2020, 17:00 Uhr

 

Schulstart nach den Herbstferien:

Das Schulministerium hat in einer weiteren Schulmail Informationen zum Start der Schulen nach den Herbstferien herausgegeben.

Für die Grundschulen ändert sich nicht viel. Lediglich das regelmäßige Lüften zur Verringerung der Atemaerosole ist nun genauer beschrieben worden. Wie bereits im Elternbrief erwähnt, sollen die Kinder für die Zeiten des Lüftens einen Pullover oder eine Jacke tragen, falls es ihnen zu kalt werden sollte.

Bei der Maskenpflicht bleibt es bei der bisherigen Regelung. Wir empfehlen den Kindern aber weiterhin zusätzlich die Maske beim Verlassen des Platzes zu tragen.

09.10.2020, 16.30 Uhr

 

 

Maskenpflicht:

Es gab zuletzt eine leichte Lockerung der Maskenpflicht im Unterricht der Grundschulen. Im Hinblick auf die derzeitigen Entwicklungen der Pandemie werden wir die Kinder weiterhin dazu anhalten, die Masken beim Verlassen des Sitzplatzes zu tragen.

 

Sofortausstattungsprogramm des Landes mit Endgeräten für Schülerinnen und Schüler:

Zum Ende der Sommerferien hat das Land NRW bekannt gegeben, dass es finanzielle Mittel für die Austattung von Kindern bereitstellt, die zu Hause über kein Endgerät (Tablet oder Laptop/PC) verfügen. Die notwendigen Abstimmungen der Frechener Schulen mit der Stadt Frechen sind erfolgt und die Beschaffung der Geräte wird zentral über die Stadt Frechen erfolgen.

 

 

Das gesamte Team der Lindenschule wünscht allen Kindern und Eltern schöne und erholsame Ferien!

 

29.09.2020, 17:15 Uhr

 

Masernschutzimpfung:

Im Frühjahr 2020 ist eine Änderung des Infektionsschutzgesetztes erfolgt. Für die Kinder der Lindenschule bedeutet dies, dass alle Kinder bis Ende Juni 2021 einen Nachweis über eine Masernschutzimpfung erbringen müssen. Bei Schulneulingen erfolgt(e) dies mit der schulärztlichen Untersuchung.
Das Schulministerium hat den Schulen hierzu ein Formblatt zur Verfügung gestellt, das den Nachweis des Impfschutzes über eine Bestätigung beim Kinderarzt ermöglicht.
Wie wir nun erfahren, sagen die Kinderärzte, dass hierfür ein Blick in den Impfausweis reicht. Einzelne Eltern haben hierzu bereits Kopien des Impfausweises ihre Kindes bei uns abgegeben. Da wir leider keine medizinischen Fachkenntnisse besitzen und auch keine Informationen von offizieller Seite zur Einschätzung eines Impfstoffes oder der Häufigkeit der notwendigen Impfungen bekommen haben, und eine verlässliche Einschätzung erfolgen muss, sind wir auf eine Bescheinigung des Arztes angewiesen.

 

Update 29.10.2020

 

Da es leider keine neuen Lösungsvorschläge von offizieller Seite gibt, schlage ich folgendes vor: Alle Eltern, die noch keine Bescheinigung über eine Masernschutzimpfung vorgelegt haben, geben eine Kopie des Impfausweises bis zum 1. Mai 2021 im Sekretariat ab. Wir werden dann die Kopien auf den ausreichenden Impfschutz prüfen lassen. Bitte achten Sie darauf, dass auf der Kopie der Name Ihres Kindes vorhanden ist und der Eintrag zu der Masernimpfung schon markiert ist. Dies erleichtert dann die anschließende Bearbeitung.

 

31.08.2020, 16:45 Uhr

 

In einer weiteren Schulmail hat das Schulministerium heute Nachmittag Aussagen zur Maskenpflicht gemacht. Für die Grundschulen ändern sich jedoch nichts. Es bleibt bei den bisherigen Regelungen:

Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände. Nur im Unterricht darf die Maske am Platz abgenommen werden.

Auch wird die Regelung fortgesetzt, dass Kinder mit Erkältungsymptomen 24 Stunden zu Hause bleiben müssen.

Das Ministerium hat hierzu ein Schaubild veröffentlicht, dass die Verfahrensschritte für die Eltern erläutert:

Erkrankung Kind Schaubild.pdf
PDF-Dokument [232.8 KB]

18.08.2020, 20:15 Uhr

 

Die Corona-Verordungen erlauben derzeit kein Abholen der Kinder aus der Gruppe oder Klasse, da die Eltern das Gelände nicht betreten dürfen. Daher haben wir einen Plan erstellt, der die Entlasssituation der Kinder regelt.

Den ausführlichen Plan finden Sie hier:

 

Entlassplan 08-2020 final.pdf
PDF-Dokument [122.9 KB]

14.08.2020, 14:30 Uhr

 

Liebe Eltern,

 

zusätzlich zu den Informationen zum Schulstart vom 07.08. (s.u.) erhalten Sie hier weitere Informationen in einem Elternbrief, der ab Montag, den 17.08. auch über die Postmappen der Kinder verteilt wird.

Schulstart Schuljahr 2020-21.pdf
PDF-Dokument [281.5 KB]

 

 

07.08.2020, 10:00 Uhr Informationen für alle Eltern zum Schulstart 2020/21

 

Liebe Eltern der Kinder an der Lindenschule,

 

am Mittwoch, dem 12.08.2020 beginnt die Schule wieder für alle Kinder der Klassen 2, 3 und 4. Es soll ein weitgehender Regelunterricht stattfinden unter Berücksichtigung der aktuellen Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen des Landes NRW. Die wichtigsten Regelungen haben wir hier für Sie zusammengefasst:

  • Auf dem Schulgelände herrscht eine allgemeine Maskenpflicht.
  • Die Kinder kommen mit Maske in die Schule und müssen diese immer tragen, außer wenn sie in der Klasse auf ihrem festen Sitzplatz sitzen.
  • Unsere erste Schulwoche beginnt am 12.08. mit jeweils vier Stunden am Mittwoch (Klassenlehrerunterricht), Donnerstag und Freitag (vier Stunden nach Stundenplan).
  • Eltern der Klassen 2, 3 und 4 sollen das Schulgelände möglichst nicht betreten. Die Kinder werden morgens nur bis zum Schultor begleitet und auch dort nachmittags wieder in Empfang genommen. Die Klassenräume sollen von Eltern nicht betreten werden.
  • Für Eltern von Schulneulingen gelten für die Zeit der Eingewöhnung der Kinder angepasste Regeln für das Betreten des Schulhofs, die Ihnen auf den Infoabenden mitgeteilt werden.
  • Wenn Sie als Eltern mit einem Anliegen in die Verwaltung müssen, dann dürfen Sie das Schulgelände mit Maske betreten.
  • Die Kinder gehen morgens direkt in ihren Klassenraum, sie warten nicht auf dem Schulhof.
  • Wir öffnen die Klassenräume jeweils um 7:45 Uhr. Die Kinder können im Zeitraum von 7:45 bis 8:05 Uhr ankommen. Bitte schicken Sie Ihre Kinder nicht vor 7:45 Uhr!
  • Zugänge zur Lindenschule: Wir öffnen morgens alle drei Zugangstore zur Lindenschule, so dass die Kinder die Möglichkeit haben, mit Abstand in der Schule anzukommen. Für das Abholen verabreden Sie mit Ihrem Kind bitte eine Zeit und einen Abholort. Bitte beachten Sie auch die Informationen der "OGS".
  • Es findet wieder ein OGS-Regelbetrieb mit Anwesenheitspflicht statt.

 

  • Wichtig:
    Falls Ihr Kind COVID19-Symptome wie Fieber, trockenen Husten, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns aufweist, darf Ihr Kind die Schule nicht besuchen. Auch bei Schnupfen soll Ihr Kind zunächst für einen ganzen Tag zu Hause bleiben um zu beobachten, ob sich die Krankheitssymptome verändern. Kommen weitere Symptome wie z.B. Husten, Fieber hinzu, gehen Sie bitte mit Ihrem Kind zum Arzt.


 

  • Falls Ihr Kind nicht am Unterricht teilnehmen darf oder sich in Quarantäne begeben muss, erhält es von uns Unterrichtsmaterialien.
  • Falls Sie unmittelbar vor Schulbeginn in einem Riskiogebiet Urlaub gemacht haben, beachten Sie bitte die aktuellen Regelungen zu Corona-Pflicht-Tests.

 

 

 

 

 

 

 

Eine Video-Botschaft an alle Kinder der Lindenschule:

07.05.2020, 11:00 Uhr

 

Liebe Kinder, die Erwachsenen an der Lindenschule haben für Euch ein Video erstellt. Ihr findet es hier. Findet Ihr unsere Botschaft an Euch heraus?

 

Lindenschul-Video (Klick!)

 

Weitere Informationen für Unterricht, das Lernen auf Distanz und für die Kinder

  • An den Tagen, an denen Ihre Kinder keinen Unterricht haben, findet weiter Lernen auf Distanz statt. Informationen und Downloads dazu und zu den Unterrichtsinhalten finden Sie weiter unter Download.

 

  • Weiterführende Tipps zum Lernen an Computer, Handy und Tablet, Link-Tipps für Lernangebote, Sportangebote und Fernsehsendungen sind zu finden unter E-Learning.

 

  • Informationen für Kinder, eine Austauschseite, Lerntipps und weitere Tipps für zu Hause sind weiterhin unter Von Kindern - Für Kinder zu finden.

Herzlich willkommen in der Lindenschule!

 

 

Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Besucher,

 

die Lindenschule in Frechen heißt Euch und Sie herzlich willkommen auf unserer Internetseite! Schauen Sie sich einfach um. Sie finden hier Informationen zum Schulalltag, zur pädagogischen Arbeit, zur Geschichte der Schule, zum Kollegium, zur Betreuung und zum Förderverein.

 

Seit Beginn des Schuljahrs 2017/2018 findet der Unterricht der Lindenschule in den Räumen der ehemaligen Anne-Frank-Schule an der Burgstraße statt. Die "alte" Lindenschule an der Gisbertstraße wird in den kommenden zwei Jahren neu gebaut werden. Weitere Informationen zum Neubau der Lindenschule finden Sie unter dem Menüpunkt "Neubau und Umzug".

 

Finden Sie nicht, was Sie suchen oder möchten Sie uns etwas mitteilen? Schreiben Sie uns eine Email oder rufen Sie uns an. Anregungen und Kritik nehmen wir gerne entgegen.

 

Ihr

Martin Koenen, Schulleiter der Lindenschule

und das gesamte Kollegium



Schriftzug aus Drehbuchstaben in unserem Foyer
Eingangsbereich zu unserem Übergangsgebäude an der Burgstraße
Unser ehemaliges Schulgebäude an der Gisbertstraße