Die Lindenschule

Die Lindenschule in Frechen ist eine Schule mit Tradition, in der schon die Eltern unserer Schüler unterrichtet wurden. Von 1905-1968 gab es am heutigen Standort die Volksschule "Severinsschule".

1958 erstahlte die Schule in neuem Glanz, da sie während des Krieges teilweise zerstört wurde.

1968 wurde die Severinsschule in eine katholische Grundschule umgewandelt.

Diese wurde 1982 aufgelöst und die GGS Lindenschule zog ein, weil ihr ursprüngliches Gebäude in der Lindenstraße von der Realschule benötigt wurden.

Im Jahr 2004 feierte unser Schulgebäude deshalb das 100-jährige Bestehen.

Im Sommer 2017 hieß es Abschied nehmen von unserer "alten" Lindenschule. Die ganze Schule zog in den Sommerferien in den Übergangsstandort an der Burgstraße.

Aktuell findet der Neubau der Lindenschule am Standort Gisbertstraße statt.

Weitere Informationen zum Umzug und Neubau der Lindenschule finden Sie auf der Seite Umzug und Neubau.


Das Kollegium berücksichtigt im Unterricht vielseitige Methoden und Formen des Lernens. Unser Ziel ist die Gestaltung der Schule als Ort des Lernens und Lebens, an dem sich Kinder und Erwachsene wohlfühlen, sich gegenseitig wertschätzen und gemeinsam miteinander und voneinander lernen.

Der Schulalltag soll unseren Kindern Sicherheit und Geborgenheit vermitteln. Dazu gehören für uns feste Unterrichts- sowie Pausenzeiten, die Integration von Elternarbeit in den Schulalltag und die Übernahme von Patenschaften  für die Erstklässler. Verschiedene Schulveranstaltungen gehören zum festen Bestandteil des Schullebens ebenso wie die Kooperation mit Kirchen und Vereinen.


Wir sehen unsere Stärken darin, dass wir

  • Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung individuell fördern
  • selbstständiges Lernen durch offene Unterrichtsformen anregen
  • Bewegung ein wichtiger Teil unseres gemeinsamen Lernens darstellt
  • ein umfassendes Betreuungsangebot stellen
  • mit den Eltern eine konstruktive Zusammenarbeit pflegen
  • das schulische Lernen durch Projekte und außerschulische Aktivitäten bereichern
  • vielfältige Feste an der Schule und in Frechen (mit-) gestalten
  • die Zusammenarbeit mit den umliegenden Kindergärten und Schulen in Frechen pflegen

Unsere Arbeit mit Kindern zielt darauf, alle Kinder auf der Grundlage ihrer persönlichen Lebensbedingungen, ihrer bisheriger Erfahrungen und ihrer Stärken und Schwächen zu fördern. Genauer bedeutet dies:

  • Erziehung zu Selbstvertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit.   
  • Erziehung zur Toleranz gegenüber allen Menschen, insbesondere gegenüber Minderheiten und sozialen Randgruppen.
  • Erziehung zum verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt und zur Toleranz gegenüber allen anderen Lebewesen.
  • Erziehung zu einem friedvollen Miteinander.
  • Integration von Kindern mit Schwierigkeiten im Lernen, im Verhalten, in der Wahrnehmung und in  Sprache.