Speiseplangestaltung durch unsere Nachmittagskinder:

 

Bereits vor den Herbstferien haben wir mit der wöchentlichen Auswahl der Essen durch wechselnde Klassen begonnen. Dies wird nun das gesamte Schuljahr fortgeführt.

Anhand der Auswahlspeisepläne wählen unterschiedliche Klassen den Speiseplan für eine Woche aus. Der aktuell gewählte Speiseplan wir Ihnen hier zur Ansicht bereit gestellt werden.

 

Speiseplanangebot für Kinder-Auswahl Kalenderwoche 46 bis 49
2021_KW46_49.pdf
PDF-Dokument [575.2 KB]
Ausgewählter Speisplan der Klasse 4 a f. KW 43, n.d. Herbstferien
43 KW Speiseplan_Lindenschule_Frechen_kw[...]
PDF-Dokument [62.7 KB]
Alle Kinder essen mit - finanzielle Unterstützung
Alle Eltern und Sorgeberechtigten mit angespannter Finanzlage und nicht anspruchsberechtigt im Sinne BUT können sich hier über Zuschüsse für Verpflegung/ Klassenfahrten informieren.
Kurzinfo Alle Kinder essen mit 11. Aufla[...]
PDF-Dokument [257.0 KB]

 

In aller Kürze, Stand 04.10.21:

 

Aus hygienischen Gründen bringen die Kinder bitte eigene und nachfüllbare Flaschen mit - diese werden über den Tag mit Wasser/Sprudelwasser nachgefüllt.

Die Kinder benötigen Masken zum Wechseln, es herrscht in Räumen Masken-Pflicht

Die Essensausgabe wird in der Kernzeit von 12.00-14:45 Uhr organisiert.

Allen Kinder steht täglich ein warmes und ausgewogenes Mittagessen zur Verfügung.  

Darüberhinaus stehen Obst/Rohkost und kleine Snacks (Knäcke, Salzstangen, Reiswaffeln) zur Verfügung.

Im Schuljahr (2021/2022) werden an 12 Monaten 58 € pauschal fällig.  

 

 

 

Wir behalten uns vor, jeweils auf die neusten Erkenntnisse aus den Schulmails zu reagieren und unsere Mensa-Organisation entsprechend anzupassen.

 

Wir danken für Ihr Verständnis.

Ihr OGS-Team

 

 

 

Grundsätzliches zu unserer Mensa:

 

Ein gemeinsames Mittagessen und eine gute Schulverpflegung gehören ganz selbstverständlich zur Offenen Ganztagsschule und sind ein wichtiger Bestandteil im Tagesablauf der Kinder.

Dabei geht es auch um eine Ernährungsbildung, denn Kinder sollen bewusst essen und ausreichend trinken. Die Auseinandersetzung mit einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung soll gefördert werden. Hierzu nutzen wir beispielweise das "gesunde Schulfrühstück" (ein neuer Anbieter wird gerade gesucht): Jeder Gruppe wird ein Teil der Obst- und Gemüselieferung frei zur Verfügung gestellt.

Im Nachmittag steht regelmässig ein Snäck zur Verfügung, der bspw. aus Obst und Gemüse, sowie Salztsangen, Keksen, Reiswaffeln oder Knäcke bestehen kann.

 

In unserer Gemeinschaftsverpflegung wird darauf geachtet, dass die Nährstoffversorgung möglichst dem "roten Faden" des Kinder-Caters folgt und, dass ein gesundes Essverhalten, sowie ein gesunder Lebenstil, gefödert wird - denn in einem gesunden Körper wohnt auch ein gesunder Geist und wer lernt und wächst, braucht gute Energie und ausreichend Nährstoffe.

Dabei wird einer vegetarischen Eiweiß-Komponente oft der Vorzug gegeben, da die Kinder diese in aller Regel sehr gerne essen. Darüberhinaus gibt es nicht täglich Fleisch oder Fleischersatz, da dies ernährungsphysiologisch weder notwendig noch empfehlenswert ist. Wichtig ist indes, dass es dann eine Eiweißkomponente aus Gemüse oder Milchprodukten gibt.

 

Die Speiseplanauswahl in einer Mensa kann nicht auf individuelle Vorlieben einzelner Kinder ausgerichtet sein, sondern muss die Gesamtheit der OGS-Gemeinschaft berücksichtigen - wir versuchen uns daher bei unserer Bestellung an der Beliebtheit der Gerichte zu orientieren und eine größtmögliche Auswahl an einzelnen Lebensmitteln anzubieten.

Es werden Probierportionen ausgegeben, so dass jedes Kind vom Essen kosten kann, um sich dann ggf. zu entscheiden, noch den Rest der Portion abzuholen. Außerdem versuchen wir einzelne Komponenten zu bestellen, wann immer möglich. 

Denn wir wollen optimaler Weise Ihre Kinder satt und zufrieden machen, sowie mit den Essensgeldern verantwortungsvoll umgehen und wenig Essensreste entsorgen müssen.

Eine Portion besteht aus 1, 2 oder 3 Komponenten, bspw.: Reis-Gyros-Pfanne, Suppe mit Brötchen; Kartoffeln, Gemüse mit Milchschnitzel.

Nur wenn das Kind alle Komponenten lt. Portionsbemessung zu sich nimmt, bekommt es die optimalen Nährwerte und wird satt sein. Daher versuchen wir Ihr Kind davon zu überzeugen, alle Komponenten zu probieren. 

 

In Sachen Partizipation bestimmen die Kinder selbstständig ihre Portionsgrößen und werden nach den ersten Schulwochen gruppenweise rotierend an der Auswahl der Essensbestellungen beteiligt. Wir starten in diesem Schuljahr nach den Herbstferien mit den Klassen 4 und gehen dann die Klassenstufen, bis zu den ersten Klassen, hinunter. Dann beginnt der Kreislauf erneut.

Wir berücksichtigen vegetarische Essenswünsche, Nahrungsunverträglichkeiten und verzichten i.d. Regel auf die Bestellung von Schweinefleisch. 

Sollte es durch die Partizipation der OGS-Kinder zum Wunsch kommen, Schweinefleischgerichte essen zu wollen, behalten wir uns vor, diesem Wunsch zu entsprechen - es würde dann ein Alternativgericht für alle Kinder geben, die kein Schwein essen dürfen oder wollen. Der Wunsch Schweinefleisch essen zu wollen, würde im Vorfeld gesondert abgefragt und in der Bestellung berücksichtigt. 

 

Egal, was Sie im Speiseplan sehen, wir achten auf die Essgewonheiten Ihrer Kinder. Vegetarische Kinder bekommen kein Fleisch & moslemische Kinder erhalten nur Geflügel oder einen vegetarischen Ersatz. Dieses Essen bestellen wir für jedes Kind separat.

Für Lactose-Intoleranz und Gluten-Unverträglichkeit, sowie für alle weiteren Haupallergene bestellen wir die entsprechenden Spezialessen des Caterers zusätzlich. 

Sprechen Sie uns an, wenn sich die Nahrungsnotwendigkeiten Ihres Kindes ändern. 

 

Seit vier Jahren werden wir durch die Firma "Kinder-Cater" beliefert.

Die Kinder-Cater-Philosophie basiert auf der Ernährungspyramide und 

orientiert sich bei der Gestaltung des Speiseplans an den anerkannten Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) für die Schulverpflegung.

 

Dazu gehören das tägliche Salat- und Gemüseangebot, der Einsatz von Vollkornprodukten sowie eine fettarme Zubereitung.

Jeden Tag steht ein vegetarisches Gericht zur Verfügung. Desserts bestehen aus Obst, Gebäck oder Milchprodukten und ergänzen die Auswahlgerichte nährwertmäßig. Neuderings gibt es zusätzlich eine tägliche Nudellinie, die eine größere Flexibilität in der Essensbestellung ermöglicht. Wir arbeiten gerade mit dem Kinder-Cater daran die Komponentenbestellung zu optimieren.

 

Kinder-Cater steht für:

  •  Produkte aus der Region unter Einbeziehung von ortsansässigen Lieferanten
  •  Saisionale und frische Produkte 
  •  Berücksichtigung von Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten ( ab dem SJ 21-22 kann neben Lactose- und Glutenintoleranz auch auf ALLE Hauptallergene reagiert werden)
  •  Berücksichtigung der Essgewohnheiten anderer Glaubensrichtungen
  •  Verzicht auf Instantprodukte und chemische Zusätze (Geschmacksverstärker,   Farbstoffe, etc.)

 

Mit dem Kinder-Cater haben wir für die turbulenten und krisenhaften letzten Corona- Schuljahre einen verlässlichen, konstruktiven und kooperativen Partner an unserer Seite gehabt. Dafür möchte ich auch an dieser Stelle einen Dank aussprechen.

Wir stehen mit dem Kinder-Cater regelmässig im Austausch und versuchen dadurch permanent die Belange der "Mensa-Speisung" zu optimieren.

 

Damit Sie sich von unserem abwechslungsreichen Mittagessen überzeugen können, bieten wir Ihnen jede Woche den aktuellen Speiseplan zum Download an. 

 

Infos, Stand 10.20

Das Kinder-Cater/KJA-Team hat statt gefunden. Wir werden nun halbjährlich zusammen kommen, um auf Veränderungen optimal reagieren zu können. Nach den Herbstferien wird es einen veränderten Speiseplan geben, der sich jedoch noch im Aufbau befindet. Unsere Anregungen und Anmerkungen sind konstruktiv aufgenommen worden und es wird versucht, in der Speisenzubereitung und im Bestellprocedere eine optimalere Umsetzung zu erreichen. Ein Besuch des Lindenschul-Küchenteams und weiterer Mitarbeiter*Innen in den Räumen des Kinder-Caters wird angedacht, ggf. auch ein Termin für interessierte Eltern. Sollten die Coronabestimmungen eine Verköstigung mit Elternbeteiligung zulassen, so ist auch dies angedacht. Wenn derartige Termine spruchreif sind, wird es eine entsprechende Information über die Elternpost geben. MfG, Karin Apostel-Lintz

 

Die Kinder werden ab September 2020 an der Speisenauswahl beteiligt und erstellen den Speiseplan der kommenden Woche gemeinsam mit den pädagogischen Mitarbeiter*Innen.